WEPA - Lebenswert

Zeit für FAIR Lebenswert Gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft Warum WEPA nachhaltig handelt. Warum WEPA Tissue nachhaltig ist. Am 2. Mai hatte die Menschheit die Ressourcen unserer Erde für das ge- samte Jahr 2018 verbraucht. Würden alle Menschen so leben wie die Euro- päer, benötigten wir pro Jahr rund drei Erden, umunsere Bedürfnisse zu decken. Die Szenarien, die Wissen- schaftler für unsere Zukunft zeichnen, sind dementsprechend erschreckend: Klimawandel, Vermüllung, Ressour- cenknappheit und viele andere Themen mehr beherrschen die Schlagzeilen und bereiten uns allen große Sorgen. Die Befriedigung der steigenden Ansprüche einer wach- senden Weltbevölkerung wird nicht zuletzt durch die steigende Nachfrage nach Rohstoffen zunehmend proble- matisch. Damit wird deutlich: Wir leben über unsere Verhältnisse und müssen neue Wege gehen. Neue Wege, mit den anstehenden Heraus- forderungen angemessen umzugehen und sie zu meistern. Ein Weg wird sein, unseren Konsum transparenter zu machen und be- wusster zu gestalten. Nicht nur das „Woher“ der Produkte, ihre Inhalts- stoffe und Produktionsverfahren – auch unter dem Stichwort soziale Verantwortung – sind zu betrachten, sondern vor allem auch das „Wohin“ nach dem Ende des Nutzungszyklus werden für den informierten Ver- braucher bedeutsamer. Die Herkunft der verwendeten Rohstoffe ist dabei ebenso wichtig wie die Frage, was am Ende mit den Reststoffen geschieht. Sind die eingesetzten Inhaltsstoffe umweltfreundlich und recyclingfähig? Gibt es überhaupt Sammelsysteme und welche technischen Bedingun- gen müssen dafür erfüllt werden? Fragen, für die es durchaus schon gute Lösungen gibt, die aber weiter verbessert werden können. Denn wir Menschen schaffen es immer wieder, neuen Anforderungen zu begegnen und uns anzupassen. Das ist eine unserer ganz großen Stärken: Wir können umdenken und neue Wege finden, um beispielsweise die Erderwärmung zu begrenzen, Müll zu reduzieren und sorgsam mit unseren Ressourcen umzugehen. Wir verstehen die Auswirkungen unseres Nr. 3 · 2018 Handelns und lernen, Zusammen- hänge zwischen unseremKaufverhal- ten und der Umwelt herzustellen. Nutzen wir dieses Wissen, um bessere Produkte zu bevorzugen! Hersteller und Verbraucher sind auf- gefordert, einen Beitrag zu leisten und mitzuhelfen, gemeinsam mit politischen Kräften und Umweltver- bänden an geeigneten Entwicklungs- maßnahmen zu arbeiten und damit unsere Zukunftnachhaltig zu sichern. Auch für Hygienepapiere können wir eine gute Wahl treffen: Recycling- oder Hybridprodukte. Hergestellt aus bereits mehrfach verwendeten Papier- fasern in Kombination mit nachhal- tigen Frischfasern, bieten sie den gleichen Komfort wie reine Zellstoff- produkte. Die Recyclingfähigkeit von Hygienepapieren ist begrenzt: Einmal für die Papierherstellung verwendet, sind kostbare Rohstoffe größtenteils unwiederbringlich verloren. Daher macht es Sinn, für Toilettenpapier & Co. Recyclingfasern einzusetzen. Immer mehr Verbraucher greifen daher zu Produkten die mit dem Blauen Engel ausgezeichnet sind oder zu den WEPA Hybrid Fair Fiber Produkten und fördern damit eine ressourcenschonende Hygienepapier- produktion. Machen auch Sie mit und unterstützen unsere Initiative zur Verwendung von mehr Recycling- fasern für Toilettenpapier & Co. Die Mithilfe aller ist gefragt, denn nur gemeinsam werden wir die auf- gezeigten georelevanten Herausfor- derungen meistern können. Ich bin sicher, dass das möglich ist. Martin Krengel Vorstandsvorsitzender WEPA Gruppe WER QUALITÄT? NACHHALTIGE LIEFERT WIR DAS LIEFERN GEFÜHL! GUTE

RkJQdWJsaXNoZXIy MTIwNTc=